3DEA® Premium Topper bestehend aus einer Unter- und Oberseite und werden durch druckelastische Fäden auf einen genau definierten Abstand zueinander gehalten. Die außergewöhnlichen Eigenschaften dieses dreidimensionalen Textils ermöglichen optimale Funktionalität als Matratzenauflage/Modul.

Das große Problem mit den meisten Toppern ist die Belüftung. Schon nach kurzer Zeit sind Schimmel und Stockflecken sichtbar.

Der Klimatopper schafft hier dank Luftaustausch Abhilfe. Optimal zur Druckpunktentlastung und für hervorragendes Schlafklima. Sehr gut geeignet für Vielschwitzer und Kälteempfindliche. 

Außerdem gilt der Klimatopper als sehr kompakt und ist für das Reisen ideal. Sicher und gut verstaut in der Tragetasche, kann man ihn Überhall mit hin nehmen.


3DEA PRODUKTEIGENSCHAFTEN BIETEN JE NACH AUSRÜSTUNG ENTSCHEIDENDE VORTEILE:

  • 15-55 mm hoch
  • Optimale Luftzirkulation in alle Richtungen
  • Feuchte- und thermoregulierend
  • Schnelltrocknend
  • Optimale Polstereigenschaften: Druck- und dauerelastisch
  • Höchst verformbar
  • Schockabsorbierend
  • Schallhemmend
  • Beständig gegen: UV / Witterung
  • Flammhemmend und selbstverlöschend
  • Wärmeisolierend
  • Wasch- und desinfizierbar
  • Allergikerfreundlich
  • Vollständig recycelbar
  • Lange Lebensdauer
  • Geringes Eigengewicht

Ergonomie im Schlaf

Mit einem Produkt, dass wir am meisten im Leben nutzen, betreiben Sie gleichzeitig Gesundheitsvorsorge. Ihnen sind effizienter Druckpunktausgleich, Hygiene und optimale Schlafposition garantiert.


Waschen leicht gemacht: Hygienisch und allergikergeeignet

Hygiene und Sauberkeit spielen auch im Schlafzimmer eine große Rolle. Das „Klimapolster“ ist waschbar mit bis zu 60°C in der Dusche oder in der Badewanne.  Allergiker können deutliche Verbesserungen verzeichnen.


Klimaanlage

Die Öko-Klimaanlage bietet rund ums Jahr das optimale Temperaturgefühl. Das Klimapolster wärmt sich im Winter unter Ihrer Körpertemperatur angenehm auf und im Sommer transportiert es den Schweiß über Millionen von Kapillarfäden nach außen ab, wo er dann verdunstet – somit schwitzt man weniger und auch Milben haben keine gute Nährgrundlage.